Seiten

Donnerstag, 27. Oktober 2011

Der Nähabend

... mit Frau Rosine wurde kurzfristig abgesagt - ein wenig Ruhe war für sie wichtiger und somit muss ich die Trage-Beweis-Bilder für diesen Pullover noch schuldig bleiben.

Dafür kam das Töchterlein zum Zug. Die Mutter ihres Freundes hat am Wochenende Geburtstag und da kam schon vor einiger Zeit die Nachfrage nach einem Kissenbezug mit Sn**py drauf. Hmmm ... bekommen wir hin! (nur wie?)
Also haben wir uns im WWW das Bild eines schlafenden Sn**pys gesucht, etwas vergrößert, ausgedruckt und die Einzelteile (3 insgesamt - ich wollte es mir nicht so kompliziert machen) abgepaust. Danach wurden Stoffe ausgesucht. Es sollte ein kuscheliges Kissen werden, also haben wir dann diesen Stoff  genommen. Da er aber recht wuschelig ist und die Probe nicht so gut aussah, haben wir den kleinen Hund auf Baumwolle aufgearbeitet, damit er gut zur Geltung kommt. Der Baumwollstoff ist in rot gehalten - so wie die Hauptfarbe des Wohnzimmers des Geburtstagskindes (soll ja auch ins Gesamtbild passen). Und das Ergebnis schaut dann so aus:
Leider ist mir die Nase ein wenig schief geraten. Ich hoffe, dass dies nicht ganz so schlimm ist.
Die Rückseite wurde nicht betüdelt - so kann man sich richtig hineinkuscheln.
Auf diesen Bildern kann man den Kuschelfaktor ein wenig besser erkennen als bei den Fotos des Postes von gestern. So, nun ist das Töchterlein entspannt und kann sich auf die Feier freuen.Ob ich mir noch ein Exemplar nähe? Das hat wirklich Spaß gemacht und es gefällt mir sehr gut.

Mittwoch, 26. Oktober 2011

MeMadeMittwoch 4 - So langsam wird es

... ungemütlich und kalt. Obwohl das Thermometer noch vernünftige Gradzahlen anzeigt, fühlt es sich durch diesen eisigen Wind doch recht kühl an. Da ich ein kleines großes Bibbermäuschen bin, habe ich mir einen ganz kuscheligen Yorik genäht.
Den Kuschelstoff habe ich beim Ausverkauf vor 2 Jahren (glaube ich) gekauft. Er ist so schön warm, weich und kuschelig, so dass ich abends nun schön warm eingemummelt bin. Die Tascheneingriffe sind mir ein wenig eng geraten, dass muss ich beim nächsten Yorik ändern. (hoffentlich denke ich daran)
Da ich den Schnitt bereits letztes Jahr abgepaust habe, weiß ich nicht mehr genau die verwendete Größe - nur, dass ich den Schnitt um 5 cm verlängert habe. Mittlerweile schreibe ich auf jedes einzelne Schnittmusterteil den Namen des Projektes, aus welcher Zeitschrift, in welcher Schnittgröße und natürlich die Nummer des Schnittmusterteils. So weiß ich jetzt immer wohin welches Schnitteil gehört.
Die Kaputze meines neuen Streichelpullovers ist passend zu den Bündchen in weinrot aus Sanetta-Jersey.
Heute Abend gibt es ein Nähtreffen mit Rosine, da klappt es vielleicht besser mit den Trage-Beweis-Fotos.
Bei Catherine gibt es den link zu den heute mitmachenden MeMadeMittwoch-Teilnehmerinnen.

Montag, 24. Oktober 2011

Ein kleines ...

Sofaschätzchen passend zum Patchworkkissen muss ich euch noch zeigen. Aus Tilda-Rosenstoff auf der Vorderseite
und passend dazu Tilda-Karo-Stoff in weiß-rosa auf der Rückseite.
Sind die beiden nicht ein Traumpärchen?

Ich würde sie am liebsten mit ins Bett nehmen aber ich bleib mal auf dem Teppich bzw. auf der Couch.

Nachtrag zum Post von gestern: Die Jogginghose passt aber die Tascheneingriffe sind nichts für fast erwachsene Teenager ;-) Sie wird aber trotzdem getragen werden auch wenn wir weiterhin nach dem passendem Schnitt suchen. Es gibt also noch ein Folgeprojekt.

Sonntag, 23. Oktober 2011

Viel genäht

...wurde dieses Wochenende. Die Jogginghose fürs Töchterlein hat nun endlich die noch fehlenden Bündchen. Mal sehen, ob sie passt.
Der Schnitt ist aus aus der Ausgabe Herbst 4/2011. Bündchen und Sweatshirtstoff aus dem Einkauf von hier.
Der Erdbeer-Loop-Schal ist nun auch fertig. Das war ein Gefriemel und die Naht, die ich am Ende per Hand genäht habe, ist es nicht wert fotografiert zu werden. Ganz im Gegenteil - ich habe sie gut versteckt! ;-)
Das Geburtstagskleidchen wurde zusammengenäht. Nun muss noch der Bund gecovert werden - aber dafür benötige ich die Hilfe meiner Schwester. Sie muss mir noch einmal erklären, wie umgebaut und gefädelt und dann genäht werden muss.
Den gecoverten Bund zeige ich euch dann später.
Dann habe ich ein weiteres unvollendete Projekt beendet. Ein Rock aus der Burda 2/2010 Nr. 104. Leider ließ er sich nur sehr schwer ablichten. Der Stoff war mal ein Geschenk, da weiß ich nicht wo er gekauft wurde.

Die Innentaschen mit meinen geliebten Rosenstöffchen vom Schweden.

Leider ist es ein wenig eng, so dass ich mich noch ein wenig meinem 2. Hobby widmen muss. Dann wird er nicht mehr ganz so eng sitzen und etwas bequemer sein.
Und dann habe ich die hier gekauften 16x16cm Tild-Stöffstückchen vernäht. Durch das ständige Streicheln fransten die Ränder bereits aus, so dass ein neuer Bezug für ein ganz großes Kissen für die Couch entstand.
Der neue Lieblingsbezug ist für ein 80x80cm Federkissen geeignet. Nach ein paar Überlegungen über die Verschlußmöglichkeit habe ich kurzerhand einen alten Bettbezug (der auf keine unserer großen Decken mehr passt) zerschnitten.
Ich habe mir die Vorderseite so aufgelegt, dass ich die Knopfleiste erhalten und gleich als alten neuen Verschluß nutzen kann. Somit war ich rucki-zucki fertig.
 Das vorhandene Muster passt gut zur Vorderseite. Ich liebe alte Bettwäsche.
Die Ziernaht im Detail und die nicht immer ganz korrekt passenden Streifen.
Da muss ich noch ein wenig üben und aus den eigenen Fehlern lernen. Das kann ich noch so oft in Büchern lesen aber erst die eigenen Fehler erinnern mich hoffentlich in Folgeprojekten daran. Ich glaube die Verschiebungen liegen an den unterschiedlichen Bügelfalten. Das kann ich mal nachlesen und/oder ausprobieren.
Nun werde ich meiner lieben Familie ein Sonntagsmenü zaubern. Die Leber die noch im Kühlschrank steht, wird gleich duftend mit Kartoffelbrei und gebratenen Zwiebelringen aud den Tellern liegen. Ich habe Hunger!
Allen Lesern noch einen schönen Sonntag-Abend.

Freitag, 21. Oktober 2011

PETITION für HENDRIK & Friends

Mit meinem heutigen Blogeintrag hoffe ich viele von euch für die Petition "Emmy & Felix allein zu Haus?" zu gewinnen. Meine liebe Kaffeefreundin hat mir von dem Problem eines Bekannten erzählt. Darauf hin habe ich mir die Mail für euer Verständnis weiterleiten lassen:

Wie Ihr alle wißt, ist unser Sohn Hendrik geistig behindert. Aufgrund eines Erlasses des Kultusministeriums soll es künftig keine kontinuierliche Ferienbetreuung mehr geben. Wir Eltern haben eine Selbsthilfegruppe gegründet und sind auch online: www.kinderseelen.org. Da unsere Berufstätigkeit und damit familiäre Existenzen auf dem Spiel stehen, bitte ich um Eure Unterschrift - bitte unterstützt unsere Petition an den Landtag Sachsen-Anhalts:
http://openpetition.de/petition/online/emmy-f
elix-allein-zu-haus
r>Vielen Dank - wir freuen uns über jeden, der mithilft unsere Situation zu ändern - verteilt also gern den Link weiter ;=))

Dennis Scheffler

PS: Falls ihr Kinder habt, denkt einfach daran wie es für Euch wäre ohne Betreuung dazustehen! Bitte helft den betroffenen Eltern, Ihr könnt die Petition auch
ausdrucken und Sie verteilen und handschriftlich unterschreiben lassen. Danke, jedem der hilft!!!!!!!
Ich würde mich sehr freuen, wenn ich so viel wie möglich von euch zur Unterzeichnung der Petition gewinnen kann, damit eine lange Unterschriftenliste an den Landtag von Sachsen-Anhalt eingereicht werden kann.
Vielen Dank für eure Unterstützung!
 

Mittwoch, 19. Oktober 2011

Beweisfotos

sind hiermit nachgereicht.
Schnell mit dem Handy abgelichtet ;-) nicht schön, dafür selten.

Nachtrag:
Schnittmuster: Römö von Farbenmix
Stoff: Wollleinen aus dem Stoffekontor

MeMadeMittwoch 3

Ich hatte ja bereits gestern schon berichtet, dass es bei mir heute etwas Neues für mich gibt. Nun möchte ich das Geheimnis lüften:

Leider kann ich noch keine Fotos von mir mit Rock zeigen, da ich heute morgen kein vernünftiges Bild machen konnte. Ich werde heute Abend noch ein Beweisfoto zeigen, denn ich hoffe die liebe Saunafreundin ist mir beim knipsen behilflich. Also bis heute Abend. Allen einen schönen Tag. Die anderen Teilnehmer findet ihr hier und einen lieben Dank für diese Aktion an Catherine.

Dienstag, 18. Oktober 2011

2 Tage Urlaub

... hatte ich gestern und heute. Es sind Ferien, auch für´s Töchterlein, denn die Ausbildung beruht auf rein schulischer Basis und beinhaltet lediglich ein 4-wöchiges Praktikum. Und da wir immer in den Herbstferien gemeinsam Urlaub hatten, habe ich auf Nachfrage gern 2 Tage frei genommen. Wir haben begonnen die Geschenke für Weihnachten zu nähen/basteln.
Hier muss natürlich noch eine ganze Menge gemacht werden, bevor die Vorstellung auch in die Tat umgesetzt ist.
Zwischendurch gab es zur farblichen Abwechslung einen neuen Kissenbezug,
einen weiteren Schal für unseren baldigen Urlaub,
 und ein Zuschnitt mit einem Sticki, von Rosines neu erstandener Stickdatei von hier für ein baldiges Geburtstagskind.


 Das Willkommensgeschenk für meinen kleinen Neffen ist nun auch fertig. Da müsst ihr euch noch ein wenig gedulden, denn solange der Kleine noch nicht auf der Welt ist, kann ich noch keine Fotos zeigen. Aber bald ist er da - wir freuen uns schon sehr :-)

Das Töchterlein hat fleißig mitgeholfen und somit habe ich ihr eine neue Jogginghose versprochen. Sie hat fleißig abgepaust und Stoff zugeschnitten.
Nun warte ich auf ihre Anprobe zur Anpassung der Bündchen. Ich hoffe die Hose gefällt ihr. Sobald sie fertig ist, gibt es Fotos und genauere Infos über Schnittmuster und Stoff.

Bei Kaffee und Kuchen gab es noch eine entspannte Plauderrunde mit einer lieben Freundin.

Für den morgigen MeMadeMittwoch habe ich mir auch etwas genäht - dazu morgen allerdings etwas mehr.

Samstag, 15. Oktober 2011

Im Herbst bekommen wir

häufig Rote Beete aus dem Garten der Eltern. Früher kannte ich nur die sauer eingelegte Verarbeitung, doch seit 3 oder 4 Jahren koche ich mir dann gern Rote-Beete-Suppe, da rümpft zwar das liebe Töchterlein die Nase und ißt nicht mit aber egal, auf etwas gesundes kann und will ich deshalb nicht verzichten und da das Töchterlein heute unterwegs ist, gab es ein lecker Süppchen.
Zuerst mal ein Höhrbuch zur Unterhaltung eingeschoben
Danach wurde fleißig geschält und geschnippselt (die Handschuhe sind extra zur Rote-Beete-Schälerei gekauft - hatte früher immer 3 Tage lang rosa Hände).
Zuerst werden die Zwiebeln und der Knobi angeschwitzt. Danach kommen die Rote-Beete-Schnipsel mit in den Topf.

Die werden nun 5-7 Minuten angeschwitzt, bevor die Möhren
  und nach weiteren 3-5 Minuten die Kartoffeln
mit in den Topf gegeben werden. Die Farbe der Beete wird recht schnell von dem restlichen Gemüse angenommen.
Damit es nun eine Suppe wird, wird mit Brühe, Salz und Pfeffer gewürzt und das ganze mit Wasser aufgefüllt.
Nun alles bei mäßiger Hitze weich kochen und die Küche aufräumen.
 Zum Schluß kommt der "Zauberstab" zum Einsatz
und fertig! Nun alle Mitesser zu Tischen bitten und die Supper mit einem Klecks saurer Sahne verfeinern. Guten Appetit!


Freitag, 14. Oktober 2011

Eine Tasche für den Kindergarten

... brauchte der Sohn meiner Freundin. "Kannst du da nicht was nähen?" - Na klar! wird mir schon etwas einfallen. Daheim kam ich dann etwas ins Schwitzen, denn ein Schnittmuster extra kaufen wollte ich nun auch nicht. Deshalb blätterte ich alle Zeitschriften zum Nähen durch. Ich brauchte ein wenig bis ich das richtige Modell in der Burda (weiß gerade nicht die Nr.) gefunden habe. Also legte ich los und heraus kam dieses kleine Schmuckstück:
und von hinten
Innen hat sie ein großes Fach und ist in gelb gehalten.
Passend dazu gab es für die Sportsachen noch ein Swimmy nach dem Schnitt und der Anleitung von hier.
Innen habe ich Wachstuch in grün mit weißen Punkten vernäht. So kann sie auch als Beutel für Badesachen noch punkten. Das Wachstuch habe ich, wenn ich mich recht erinnere, beim Dänen gekauft.

Passend zum Wochenende habe ich gerstern bei diesem Handbuch nicht nein sagen können und habe es kurzerhand gekauft. Meine Planung für das kommende Wochenende ist wohl damit klar, oder? Habe bereits gestern darin herumgestöbert und bin begeistert. Ich kann sogar Reißverschlüsse mit Lotta einnähen. Meine Begeisterung wächst von Tag zu Tag. Wünsche allen Lesern ein schönes Wochenende :-)




Mittwoch, 12. Oktober 2011

Me Made Mittwoch Nr. 2

... sollte heute morgen die Joana sein. Die befindet sich bereits mehr in der Wäsche als im Schrank, da ich sie so gern trage. Leider konnte ich heute morgen keine schönen Fotos davon machen. Nun habe ich schon den gesamten Vormittag überlegt, wie ich dann doch heute mitmachen kann. Und da habe ich beschlossen mein aller erstes Nähprojekt zu zeigen.
Für die Arbeit wollte ich eine schöne Laptop-Tasche. Alle kaufbaren Modelle haben mir überhaupt gar nicht gefallen; entweder zu groß, zu klein, zu dunkel, zu hell oder einfach nicht mein Geschmack. Also habe ich mich hier zu einem Nähkurs angemeldet (eine Nähma stand bereits schon sehr sehr lange ungenutzt im Keller), habe mir dass Schnittmuster von Amy Buttlers Messenger Bag gewählt und drauf-los-gewerkelt. Auch wenn ich noch überhaupt gar keine Ahnung vom Nähen hatte, wollte ich doch die ein oder andere Änderung haben. Irgendwie stellte sich mein falsches Ausschneiden als glücklicher Zufall heraus, denn dadurch wurde die Tasche nicht so hoch (bin recht kurz geraten, da sehen lang gezogene Taschen einfach doof an mir aus).
Hinten hat sie eine Tasche mit Reißverschluß - mein erster Reißverschluß überhaupt. Zwar passt er nicht ganz, ist dafür aber doch recht gerade eingenäht.
Innen hat sie ein großes Fach, zwei kleine für den üblichen Krimskrams der Frauen und noch eine weitere Reißverschlußtasche in der Klappe.
Die Tasche begleitet mich nun seit 3 Jahren fast täglich. Ich liebe sie, selbst zum Einkaufen oder auf Messen ist sie praktisch. Nicht zu groß aber dafür passt eine Menge hinein.
Die Stoffe, Verstärkung des leichten Baumwollstoffes der Außentasche, die Volumenpolsterung der Innentsche, die Reißverschlüsse und das Klettband habe ich in diesem Shop gekauft.
So langsam müsste ich mal für Ersatz sorgen, da meine geliebte Tasche schon ein paar Verschleißspuren aufweist, doch leider habe ich noch keine Idee welchen Stoff oder Muster mir gefallen könnten. Naja, kommt Zeit, kommt Rat.
Die MMM-Teilnehmer findet ihr hier. Danke liebe Catherine für diese Aktion.



Dienstag, 11. Oktober 2011

Vor lauter Aufregung...


um die neue Lotta habe ich den mir verliehenen Award ein wenig ungeachtet gelassen. Mit diesem Post hole ich dieses nach.
Also, *tätärätä*

mein erster Award, verliehen von Rosine.
 
Mit diesem Award sind folgende Bedingungen verknüpft: 
Das Ziel dieser Aktion ist, dass wir unbekannte, gute Blogs ans Licht bringen. Deswegen würde ich euch bitten, keine Blogs zu posten, die ohnehin schon 3000 Leser haben, sondern talentierte Anfänger & Leute, die zwar schon ne Weile bloggen, aber immer noch nicht so bekannt sind.

Erstelle einen Post, in dem du das Award-Bild postest und die Anleitung reinkopierst (=dieser Text). Außerdem solltest du zum Blog der Person verlinken, die dir den Award verliehen hat und sie per Kommentar in ihrem Blog informieren, dass du den Award annimmst und ihr den Link deines Award-Posts hinterlassen.

Danach überlegst du dir 3 - 5 Lieblingsblogs, die du ebenfalls in deinem Post verlinkst & die Besitzer jeweils per Kommentar-Funktion informierst, dass sie getaggt wurden und hier ebenfalls den Link des Posts angibst, in dem die Erklärung steht.


Ich möchte diesen Award gezielt an Julia von Pusteblume weiterreichen, die ich keine Freundin von diesen Schneeballsystemen bin. Ihren Blog kenne ich seit dem sie sich als 3. regelmäßige Leserin bei mir angemeldet hat und schaue gern bei ihr vorbei. Leider konnte ich beim letzten Versuch noch keine Verfolgung einrichten. Ich weiß nicht woran das lag aber das bekomme ich auch noch hin. Liebe Julia, herzlich willkommen als dritte regelmäßige Leserin auf meinem Blog. Ich freue mich sehr darüber.
Ich bin doch ein wenig stolz, dass sich Mitglieder anmelden um meine Aktivitäten regelmäßig zu verfolgen. Vielen Dank, auch an die stillen Leserinnen Anja und Nadine ;-)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...