Seiten

Dienstag, 21. Februar 2012

Zusammengenäht wurden

... alle fertigen Blöcke aus dieser Arbeit. Was soll ich sagen? Schaut selbst:
Das war ganz schön anstrengend. Die ein oder andere Naht ist nicht zur richtigen Seite gebügelt aber die kann man glücklicher Weise ja nicht sehen. Zum Schluß wurde das Vorderteil auf die Rückseite gelegt und festgesteckt.
Nun bin ich mir nicht so sicher, ob ich noch eine Einlage dazwischen legen soll oder ob mir das so ausreicht. Die Vorderseite ist aus Baumwollstoff genäht und die Rückseite ist kuscheliger Fleece. Was meint ihr? Ist es mit Einlage besser oder reicht das Gesteckte in Hinblick auf den kommenden Sommer?
Ich wünsche allen Lesern einen schönen Dienstag.

Übrigens bin ich ganz stolz auf meine 18 regelmäßigen Leser. Schön, dass euch mein Blog gefällt und ihr regelmäßig vorbeischaut.Über hinterlassene Kommentare freue ich mich ebenso und auch über die stillen Leserinnen Anja, Nadine und Sabine. Habt alle einen schönen Tag. Daniela

Montag, 20. Februar 2012

Für mich gab es heute ein

Geschenk von Frau Rosine. Juchu ...

nun kann ich wieder Schnittmuster abpausen. Mein Musterpapier war nach dieser Aktion leider alle und Frau Rosine hat mir einfach bei ihrer Bestellung 2x Papier mitbestellt. Hach, ich freu mich ... la la la la 
Ein ganz großes dickes Dankeschön!

Sonntag, 19. Februar 2012

Eine weitere Tasche für

... mich ist nun endlich zugeschnitten und kann zusammengenäht werden. Frau Rosine wartet ja nun schon eine ganze Weile auf mich. Ihr Zuschnitt liegt bereits seit 2 Monaten im Schrank. Nun kann es losgehen, wann Frau Rosine?
Ach, hier noch die Bilder des festigen Zuschnitts
Ich wünsche Euch allen einen schönen Sonntag. Liebe Grüße Daniela

Donnerstag, 16. Februar 2012

Mustersuche

... stand nach dem Bügeln, Nähen, Schneiden, Bügeln, Nähen ... auf dem Plan. Es war gar nicht so einfach. Mein erstes gelegtes Muster und  ...
festgestellt, dass dieses Ergebnis noch nicht zufriedenstellend und auch viel zu klein ist. Also, neues Muster gelegt, die fehlenden Blöcke zusammengenäht (so wie hier und hier beschrieben), um danach dieses Muster vor mir liegen zu haben.
Ich bin 2 Stunden um diese Variante geschlichen aber so richtig war ich noch nicht zufrieden - es fehlte der Pepp. Irgendwie fehlte mir die "Bewegung" im Muster. Also, nächster Versuch ...
Ja, das ist es! Richtige Größe, "Bewegung" im Muster, schöner ruhiger Rand - toll. Nur leider mussten wieder ein paar Blöcke nachgearbeitet werden. So ist das wohl, wenn man einfach beginnt ohne eine feste Vorstellung zu haben. Nun ja, jetzt habe ich einige fertige Blöcke auf Vorrat, da diese nicht mehr in das Muster gepasst haben aber es gibt sicherlich bald eine andere Verwendung, z.B. als passende Kissenhülle oder als Platzset oder ...
Jetzt heißt es erneut: nähen, bügeln, schneiden, nähen, bügeln, schneiden ... klingt langweilig, macht aber sehr viel Spaß!
An dieser Stelle grüße ich alle meine fleißigen regelmäßigen (es sind schön 15 - toll, ich freu mich riesig) und alle stillen Leser. Habt einen schönen Donnerstag. Sonnige Grüße Daniela

Mittwoch, 15. Februar 2012

Das starke Geschlecht

... ist wohl nicht ganz so stark wie man immer vorgegaugelt bekommt. Da hat der Hausherr eine Runde durch dieses Studio gedreht und heute morgen (bereits seit gestern Abend) dann dieses Bild ...
Da er nicht mal allein mit dem Auto fahren kann, bin ich heute in der Mittagspause (musste mal ein wenig länger sein) schnell heim gedüst, den Kranken eingeladen, zum Arzt, in der Wartezeit schnell um die Ecke eingekauft (so ist Frau halt), zurück zum Arzt, den Kranken wieder heim gebracht und danach schnell wieder zur Arbeit. Bloß gut, dass wir nur einen 15minütigen Arbeitsweg haben, sonst wäre solch eine Aktion gar nicht realisierbar.
Nun muss er sein Knie erst einmal hochlegen und darf es nicht belasten - tolle Voraussetzungen für unsere Probewochen!
Also starte ich gleich allein meine Runde durch den Gerätepark und genieße danach noch eine Runde Sauna. Ich wünsche euch allen einen schönen Abend. Sportliche Grüße Daniela

Dienstag, 14. Februar 2012

Weitere Fortschritte

... im Großprojekt zeige ich euch heute. Nachdem die Teile wie hier beschrieben auseinander geschnitten waren, hatte ich dann diese Häufchen vor mir.
Diese wurden dann fleißig gebügelt, zusammengesteckt und

und erneut zusammen genäht.
Diese gesamte Bügel- und Nähprozedur wurde dann noch einmal wiederholt, um danach dieses Ergebnis zu sehen.
Auf der Rückseiten sieht man gut die ausgebügelte Arbeit.
Nachdem ich nun den ersten Stapel zusammengenäht hatte, musste ein Muster gefunden werden. Ja der ein oder andere weiß erst das Muster, macht eine Zeichnung, zählt die Blöcke und ermittelt die nötige Anzahl der Stoffquadrate. Ich habe aus Spaß an der Freude einfach angefangen und lass mich von dem Ergebnis überraschen ;-).
Ich wünsche allen Liebenden einen schönen Valentinstag. Sonnige Grüße Daniela.

Montag, 13. Februar 2012

2 Wochen kostenfreies

...Probetraining haben wir nun vor uns. Endlich haben wir uns mal aufgerafft und unsere lahmen Körper durch den Gerätepark gelotst. Ja, eine ganze Weile sprachen wir schon darüber aber heute haben wir nun endlich begonnen, den Gedanken Taten folgen zu lassen.
Und da noch die Aktion "2 Wochen kostenfrei testen" läuft, haben wir noch richtig Glück.
Ich bin happy endlich mal wieder etwas für meinen Körper zu tun, denn dieses lange sitzen im Büro bekommt mir nicht sehr gut und da bei diesem Wetter die Voraussetzungen für Waldläufe nicht die idealsten sind, muss es dann doch mal ein Fitnesscenter sein. Nun schauen wir mal wie es nach den beiden Wochen ausschaut - Sport frei und eine gute Nacht!

Sonntag, 12. Februar 2012

Für meinen Mantel

von De*igual, den ich mir aus dem letzten Urlaub mitgebracht habe, musste endlich mal eine neue Tasche her. Der Stoff lag schon seit Dezember letzten Jahres im Nähzimmer und wartete auf seine Verarbeitung. Ich konnte mich nur nicht so richtig auf ein Schnitt festlegen - bis heute morgen. Da wurden die Tildabücher durchstöbert und der bewährte Taschenschnitt (hatte ich gar nicht im Blog gezeigt, nun, dann muss ich erst neue Bilder von der alten Tasche machen, da ja alle Bilder bekanntermaßen weg sind) als ideal befunden. Deshalb hieß es Stoffe raus, Schere in die Hand, Nähmaschine an. Und hier ist das neue Exemplar:
mit passendem Innenfutter
 ... und Innentaschen (dem Schnittmuster hinzugefügt, fehlt in der ersten)
Morgen wird sie eine Runde getestet; sie kommt mit zur Arbeit.
Ich wünsche allen noch ein schönes Wochenende und eine angenehme kommende Woche.
Sonnige Grüße Daniela

Mittwoch, 8. Februar 2012

Bestätigt

... ist  meine Anmeldung für Workshop 3 und Workshop 4. Ich freu mich darauf und kann es kaum erwarten. Ich war bereits bei eine Vorführung aber dieses mal kann ich mit meiner Lotta gemeinsam hin und gleich alles ausprobieren (denke ich mir so). Ich hoffe viel Neues zu erfahren und meine Kenntnisse um einiges zu erweitern. Ich werde mir mal noch überlegen, welche Fragen beim Nähen auftauchen. Diese werde ich sicherheitshalber notieren, da ich sonst während des Kurses vor lauter Aufregung alles vergesse und mich dann daheim darüber ärgere.
Ich habe noch ein paar Bilder von meinem angefangenem Großprojekt für alle Neugierigen.
Alle zusammengehörigen Teile (je ein weißes und ein buntes) wurden rechts auf rechts aufeinander gelegt und gebügelt. Ich bügle viel, denn dadurch näht es sich einfacher (vielleicht auch nur Einbildung).
Danach ging es unter die Nähmaschine ...
(wie am laufenden Band, oder?)
 Die Quadrate wurden an allen 4 Seiten zusammengenäht. Um danach ...
mit Lineal und Rollschneider (dieses Lineal hat den Einsatz am Wochenende nicht überlebt und der Rollschneider wurde gegen den großen Bruder ausgetauscht) ...
alles wieder zu zerschneiden. Eine Arbeit bei gefühlten 1.000 Teilen. Aber es macht einen riesen großen Spaß, wenn man sieht das man Stück für Stück weiter kommt und sich neues entwickelt. Hach ... Urlaub müsste man haben, dann könnte man sich den ganzen Tag im Nähzimmer aufhalten. (wollte euch gerade ein paar Bilder zeigen aber leider sind die doch alle im Nirvana - also später, muss erst noch einmal mit der Linse durchs Zimmer schleichen.
Ganz liebe Grüße und einen schönen Mittwoch wünsche ich euch.

Dienstag, 7. Februar 2012

Impressionen vom

... Spaziergang am Sonntag möchte ich noch nachreichen. Es war eisig und kalt und nicht lange zum Aushalten aber schöööööön. Es sind auch keine hochwertigen Bilder entstanden und das Handy des Hausherren war kurz vor der Erfrierung.
The frozen wood ...
 Blick in unseren Garten ...
 Ein kleines Späßchen von mir ...
... und zum Schluß noch schnell die Temperaturen von gestern morgen auf dem Weg zur Arbeit. Das musste einfach mal festgehalten werden.
 Frostige sonnige Grüße und einen schönen Tag wünsche ich euch allen.

Montag, 6. Februar 2012

Erledigt

... habe ich noch diese ausstehende Aufgabe.
Nun ist die Rolle Pauspapier aufgebraucht. Da muss ich dann so langsam mal für Nachschub sorgen. Dieses Papier gefällt mir am Bestem. Ich habe angefangen mit Butterbrotpapier (da impregniert sehr sehr rutschig außerdem zu klein), danach habe ich das Seidenpapier von Burda eine ganze Weile genutzt bin dann auf Folie umgestiegen und nun bei dieser Rolle von hier (ich kann nicht verlinken!, die Rolle ist von STo** und ST+L) gelandet und zufrieden. Kein elendes auseinanderfalten und ausstreichen der Falzungen - nein, schön entspannt von der Rolle abziehbar, handlich und bequem.
Freitag Abend habe ich eine ganze Menge zugeschnitten. Meine Unterlage, das Lineal und der Rollschneider haben geglüht ...
Die Stoffe habe ich erst kürzlich aus dem Flohmarktblog von Helena´s gekauft. Und bereits beim Kauf wusste ich, was ich daraus machen werde; das ist bei mir selten der Fall. Sonst kaufe ich den Stoff weil er mir gefällt und schaue dann später, was ich daraus mache.
 Es sind kleine Stapel in der Größe 16x16 cm entstanden für ... (lalalalala ...das wird noch nicht verrraten)

Den Rest des Wochenendes habe ich genäht. Das Ergebnis kann ich noch nicht zeigen, da es noch nicht fertig ist. Mal schauen, ob ich noch ein paar Zwischenberichte poste aber zuvor müssen noch ein paar Bilder gemacht werden (auch von den bereits fotographierten Projekten - ihr kennt ja mein Mißgeschick)
Ich wünsche allen eine wundervolle Woche bei eisigen Temperaturen und herrlichem Sonnenschein.

Freitag, 3. Februar 2012

Was soll ich bloggen ...

... wenn keine Bilder meiner Nähprojekte mehr vorhanden sind? *Schnief*
Ja, alle gemachten Bilder, Nähanleitungen, Beschreibungen, Schnittmuster und die Stickdateien sind beim Sichern der Daten verloren gegangen ...
Ich bin zutiefst traurig und versuche seit Tagen (um genau zu sein - seit mittlerweile 3 Wochen), an die noch zu rettenden Daten zu kommen. Wie das passieren konnte? Tja ... ich wollte meine Daten sichern - auf unserer externen Festplatte, da auf meinem Computer (Arbeitscomputer) mal alle privaten Daten herunter sollten. Da der Rechner schon eine Weile nicht mehr richtig (teilweise sehr schwerfällig) reagiert, sollte er neu installiert werden. Dazu mussten natürlich die Daten gesichert werden.
Mein Fehler? Ja, ich habe die Ordner leichtsinniger Weise verschoben und nicht (wie sonst üblich) kopiert - großer Fehler, großer Fehler!!! Nun haben wir den Salat - die Festplatte ist wahrscheinlich irreparabel defekt.
Nachdem alles auf der Festplatte war, sagte diese beim nächsten Start keinen Mucks - upps, ruhig bleiben, entspannen, tief durchatmen - noch mal von vorn (warst wieder mal zu schnell-also ganz langsam) - aber NICHTS! passierte. H I L F E! - Den Hausherren um Unterstützung gebeten - auch nichts. Naja, dann mal im I-net g**geln was man da so machen kann. Ah - vielleicht ein Defekt bei der Stromzufuhr oder der Kabel - Adapter-Kabel-Box bestellt - auf die Lieferung gewartet - angeschlossen - NICHTS!
Au Backe!
Recover-Programme genutzt ...
beim Versuch noch alles zu retten was möglich ist, konnten wir wenigstens alle Bilder der letzten 5 Jahre retten und ein paar vereinzelte Anleitungen, Beschreibungen, Schnittmuster, Bilder der Nähprojekte (hatte ich fein säuberlich in separaten Ordnern gespeichert) und Stickdateien. Diese müssen nun alle gesichtet und neu geordnet und sortiert werden. Es ist eine Minimale Ausbeute aber wenigsten ein bisschen. *Schnief*
Später fiel mir ein, dass auch alle Musikdaten auf der Festplatte waren - darüber möchte ich lieber nicht weiter nachdenken.
Und unsere Festplatte? Nun, die ist i.M. in der Notfallklinik und wir hoffen auf eine Reanimation (wenigstens einmal ein Lebenszeichen zur Sicherunge der Sicherung - BITTE, BITTE).
Für alle zukünftigen Datensicherungen speichere ich mir diese an min. 2 separaten Orten und ich werde gelegentlich Daten auf CD´s/DVD´s brennen. So hat man eine größere Chance einem so großen Datenverlust aus dem Weg zu gehen.
Dieser Post sollte eine Warnung an alle lieben Leser sein - sichert eure Daten!!!
Seit ganz lieb gegrüßt und habt ein schönes Wochenende! Daniela
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...